Faszination Wildcampen

Was macht Wildcampen auf Trekkingtouren so besonders? Sechs Gründe für das wilde Zelten in der Natur: 1. Schlafen unterm Himmelszelt 2. Aufwachen mit Ausblick 3. Abseits der Massen 4. Entdecken von außergewöhnlichen Orten 5. Kleiner Preis 6. Wandern solange und wohin man will

Hebriden-Trekking #2: Bergsteigen auf Schottisch

Am nächsten Tag beginnen wir den Trek bei strahlendem Sonnenschein oder zumindest in Abwesenheit von Regen und mit einigen blauen Löchern. Wir folgen dem Wanderweg Richtung Norden, zunächst entlang eines Sees, wobei wir uns immer weiter von der Straße entfernen, auf der gerade ein Raser in seinem roten Möchtegern-Rennwagen mit abmontiertem Schalldämpfer seine Rundenbestzeit um 

Weiterlesen…

Kamera zum Wandern und Trekking: Sony RX100

Wer zum Wandern keine schwere Systemkamera mitschleppen aber trotzdem nicht auf gute Fotos verzichten möchte, dem kann ich die Sony RX100 oder eine der Nachfolgerkameras RX100 II bis RX100 V empfehlen. Mit der RX100 leitete Sony vor einigen Jahren den Trend ein, bei Kompaktkameras 1 Zoll-Sensoren zu verbauen. Diese sind deutlich größer als die üblicherweise 

Weiterlesen…

Dünne Luft: Trekking auf dem Mond

Wer schon alle Länder bereist, alle Landschaften der Erde gesehen hat, für den könnte folgendes interessant sein: Trekking auf dem Mond. Erscheint dies auf den ersten Blick abwegig, so bietet der Mond doch einige unbestreitbare Vorteile: Aufgrund der geringen Schwerkraft ist es mühelos möglich Rucksäcke von über 100Kg zu tragen. Auf gewichtsparendes Titanbesteck kann somit 

Weiterlesen…

Berge und Stollen im Wallis

Nachdem ich schon länger die Wettervorhersage der Schweiz hinsichtlich einer spätherbstlichen Bergtour beobachtet hatte, war es Anfang November soweit und Max und ich machen uns spontan bei unwiderstehlich gutem Wetter für ein Wochenende in die Alpen auf. Geplant ist die Besteigung des sogenannten höchsten Wanderdreitausenders der Alpen, das Barrhorn (3610m) in der Südschweiz. Natürlich soll 

Weiterlesen…

Fotografie: Leuchtende Zelte bei Nacht

Beliebtes Motiv in Outdoor-Magazinen sind von innen beleuchtete Zelte bei Nacht. Wer selbst ein solches Foto bei der nächsten Zelttour aufnehmen möchte, kann hier einige Tipps erhalten. Hilfreich ist, wenn die Kamera über die Option verfügt die Belichtungsdauer manuell einzustellen. Anderenfalls ist es schwierig, eine korrekte Belichtung zu erzielen. Optimalerweise verfügt die Kamera über ein 

Weiterlesen…

Island-Trekking #2: Auftakt des Abenteuers

Am nächsten Morgen müssen wir den Campingplatz früh verlassen, um nach einem Marsch durch die halbe Stadt unten in Hafennähe den Bus der Linie 641 (fährt nur einmal täglich) zu erreichen, der uns zum Startpunkt der Dettifoss-Tour durch die Schlucht Jökulsárgljúfur bringen wird. Glücklicherweise schaffen wir es trotz der gewohnten Aufbruchslangsamkeit der Gruppe gerade noch 

Weiterlesen…

Island-Trekking #3: Im Bann des Dettifoss

Morgens werden wir quasi von einer Rangerin geweckt, die das Geld für die Übernachtung eintreibt. Kostenlose (legale) Zeltmöglichkeiten gibt es hier nämlich leider nicht, da Wildcampen verboten ist. Der Unterstand mit fließendem Wasser ist aber natürlich auch etwas wert und der Zeltplatz kaum frequentiert, insofern ist dieser Umstand nicht allzu schlimm. Durch einen genügend frühen 

Weiterlesen…

Wasseraufbereitung auf einer Trekkingtour

Besonders wichtig auf ausgedehnten Wander- und Trekkingtouren ist eine ausreichende Trinkwasserversorgung. Hier klären wir, wie man in der Wildnis sicher an Trinkwasser gelangen kann. Um der unangenehmen Situation einer Wasserknappheit vorzubeugen sollte schon bei der Routenplanung darauf geachtet werden, dass in regelmäßigen Abständen Gewässer gekreuzt werden, an denen die Wasservorräte aufgefüllt werden können. Man sollte 

Weiterlesen…

Proviant auf langen Wander- und Trekkingtouren

Ein wichtiger Teil der Vorbereitung von Mehrtageswanderungen ist die Zusammenstellung des Proviants. Bei richtigem Wildnis-Trekking besteht unterwegs in der Regel keine Möglichkeit Nahrungsmittel nachzukaufen, weshalb genug Essen für die ganze Tour mitgenommen werden muss. Um Gewicht zu sparen ist kalorienreiche Kost gefragt. Einen Tagesbedarf von 3500Kcal könnte man beispielsweise mit 7 Kilogramm gesunden Äpfeln decken, 

Weiterlesen…

Island-Trekking #1: Von Geysiren und heißen Quellen

Bereits früh am morgen verlasse ich das Bus Hostel Reykjavík um am nahegelegenen BSI Busterminal den Hochlandbus zu erwischen, der mich über den vereinbarten Treffpunkt Hveravellir in die „Metropole“ des Nordens, Akureyri, bringen wird. Eigentlich hatte ich vorgehabt, auf der langen Fahrt ein bisschen Schlaf nachzuholen, doch schon vor den Toren von Reykjavík wird klar, 

Weiterlesen…

Zelte: Erfahrungsberichte und Tests

In diesem Artikel wollen wir eine Auswahl an Outdoor-tauglichen Zelten vorstellen, die wir selbst beim Trekking und Wandern im Einsatz hatten. Alle haben ihre Vor- und Nachteile, der Kernpunkt ist natürlich immer der Gewichts-Größen Trade-Off. Grundvoraussetzung sind auf jeden Fall auch eine hohe Robustheit und Wetterfestigkeit, sonst steht im schlimmsten Fall eine stürmische und kalte 

Weiterlesen…

Trekkingrucksäcke: Erfahrungsberichte und Tests

Trekkingrucksäcke im Praxistest: Wir stellen den Bach Slim Mac und den Bach Specialist vor, die wir auf unseren Wandertouren verwenden. Beide Modelle würden wir nach unserer Erfahrung definitiv weiterempfehlen! Doch worauf kommt es bei der Wahl des Rucksacks eigentlich an? Aus unserer Sicht sind entscheidend: Tragekomfort, Volumen und Robustheit. Das Eigengewicht des Rucksacks spielt natürlich 

Weiterlesen…